Übersicht

Golf-Gruppenreise Südafrika
(21.11. – 04.12.17)

Begleiten Sie uns auf unserer 5. Golf-Gruppenreise nach Südafrika im November 2017. Wer denkt bei Südafrika nicht an großartige Landschaften, Pirschfahrten zu den Big Five, Erholung am Kap, Wein und Genuss sowie viel Sonnenschein bei angenehmen Frühlingstemperaturen. All dies bietet Südafrika von der Weinregion rund um Stellenbosch, dem Gondwana Game Reserve, die Gardenroute, das Fancourt bei George und schließlich Kapstadt mit der Waterfront und einem Besuch am Kap der Guten Hoffnung. Dazu haben wir für Sie einige der schönsten Golfplätze ausgewählt, um neben Erleben und Genießen auch einige entspannte Golfrunden zu spielen. Besuchen Sie im Rahmen dieser von uns persönlich begleiteten Golf-Gruppenreise eines der schönsten Golfländer der Welt und lassen Sie sich von Land und Leuten faszinieren. Wir versprechen Ihnen, es wird bestimmt nicht Ihre letzte Südafrika Reise gewesen sein !

Unser Angebot

Golfrundreise Südafrika 12 Tage (21.11.- 04.12.17)
ab 3875,- €
  • 4 Nächte im ERINVALE HOTEL ****+, DZ Deluxe
  • 4 Nächte FANCOURT *****, DZ Standard Luxury
  • 3 Nächte TABLE BAY HOTEL *****, DZ Luxury Mountain View
  • Frühstück & 5 x Halbpension sowie Welcome-/Farewell-Dinner und 2 Mittagessen
  • 6 Greenfees
  • Gruppen-Ausflüge mit örtl. Reiseführer gem. Programm
  • Transfers gem. Programm
  • Betreuung durch Alfred Geldmacher
  • Teilnehmerzahl erreicht - weitere Plätze gerne auf Anfrage.
DoppelzimmerDoppelzimmer zur Alleinbenutzung
ZeitraumPaketVL-NachtPaketVL-Nacht
21.11.2017 - 04.12.20173875,-0,-5360,-0,-

Preise pro Person zzgl. tagesaktueller Flugpreis. Der Rundreisepreis kann aufgrund der Devisenschwankungen bis zur entgültigen Einbuchung variieren.

Beschreibung

 

Voraussichtlicher Reiseablauf (Änderungen vorbehalten):

Tag 01 – 21.11.17:
Individuelle Anreise u.a. nach Frankfurt am Main und Weiterflug mit Condor oder anderen Airlines gemäß Ihrer gebuchten Buchungsklasse nach Kapstadt. Wir weisen darauf hin, dass auch die Lufthansa fast an den gleichen Verkehrstagen von allen deutschen Flughäfen via München nach Kapstadt fliegt. (Flug im Paketpreis nicht enthalten)

Tag 02 –  22.11.17:
Individuelle Ankunft am Flughafen Kapstadt und Begrüßung durch die örtliche deutschsprechende Reiseleitung. Anschließend Transfer zum Erinvale Estate Hotel & SPA und Check-in im Hotel (bitte beachten Sie, dass der Check-in erst ab 14:00 Uhr möglich ist). Das ehemalige Weingut mit dem Golfhotel Erinvale Estate liegt wunderschön am Rande der Helderberg Berge in Sommerset West.

Am Nachmittag spielen Sie ab ca. 15:00 Uhr eine  „Aufwärmrunde“ auf Erinvale Golf (so lange die Kondition reicht). Das Gepäck wird in der Zwischenzeit auf Ihr Zimmer befördert. Bei den letzten 4 Reisen haben alle Teilnehmer am Tag der Ankunft auch gleich eine Golfrunde gespielt und haben sich hiernach wohl gefühlt. Das gemeinsame Abendessen erfolgt gegen 20:00 Uhr im Hotel Restaurant (Getränke nicht inkludiert).

Tag 03 –  23.11.17:
Nach einem Early Morning Breakfast fahren wir  zu einem der schönsten Golfplätze der Kap- Region, dem von Jack Niklaus designten Pearl Valley Golfkurs. Der erste Flight startet gegen 09:30 Uhr. Die Rückfahrt (ca. 30 Minuten) zum Hotel erfolgt am frühen Nachmitttag, sodass genügend Zeit zum Ausruhen bleibt. Zum Abend erwartet uns das Millhouse Restaurant des nahegelegenen Lourensford Weingutes, wo wir aus eigener Erfahrung ein sehr schmackhaftes Abendessen einnehmen (Getränke nicht inkludiert).

Tag 04 –  24.11.17:
Entdecken Sie heute die „weinselige“ Umgebung Kapstadts. Sie fahren durch die grünen Hügel dieses herrlichen Weinanbaugebietes nach Paarl. Dieses Weindorf wurde im Jahr 1717 gegründet und leitet seinen Namen von den gewaltigen Felsen außerhalb der Stadt ab, die bei bestimmter Beleuchtung wie Perlen glänzen. Anschließend Besuch von Stellenbosch. Gouverneur Simon van der Stel gründete Stellenbosch 1679 als Grenzstadt an den Ufern des Eerste Rivers. Es ist nach Kapstadt die zweitälteste Stadt Südafrikas und eine der am schönsten ehaltenen. Entlang der von mächtigen, schattenspendenden Eichen gesäumten Straßen liegen die kapholländischen, georgianischen- und viktorianischen Bauten – architektonische und historische Schmuckstücke. Die 1918 gegründete Universität von Stellenbosch nimmt eine bedeutende Stellung in der Politik und Kultur der Buren ein. Der Stadtplatz ist von vielen historischen kapholländischen Gebäuden umgeben. Während eines Spaziergangs werden Sie die Kirche der rheinischen Mission mit ihrer besonders schönen Kanzel besichtigen können. Anschließend besuchen wir das Stellenbosch Museum im Gouverneurshaus.

Nach einer kurzen Fahrt steht die Besichtigung einer ausgewählten Weinkellerei mit anschließender Weinprobe ohne den Touristenrummel auf dem Programm. Auch den exzellenten Lunch am späten Mittag (exklusive Getränke) werden Sie in einem der schönsten Weingüter der Region einnehmen. Falls Sie am Abend noch hungrig sind, können Sie in einem der umliegenden Restaurants oder auch im Hotel zu Abend essen. (fakultativ)

Tag 05 –  25.11.17:
Nach dem Frühstück fahren wir gemeinsam zum Golfclub De Zalze zu einer 18-Loch Golfrunde. Die erste Startzeit ist ab 12:10 Uhr Dieser Platz liegt inmitten der Weinregion Stellenbosch und wurde von Peter Matkovich entworfen. Der Platz ist eine exzellente Mischung aus Parkland-Kurs mit Wasserhindernissen, alten Eichenbäumen und schlängelt sich entlang des Blauwklippen Flusses. Gegen 20:00 Uhr treffen wir uns im Hotelrestaurant zum Abendessen (exkl. Getränke).

Alternativ bieten wir für Mitreisende die Möglichkeit an einer Kurz-Safari teilzunehmen, anstelle eines 4-tägigen Aufenthaltes in Erinvale. Sie wohnen für eine Nacht im Gondwana Game Reserve in der Kwena Lodge inkl. Vollpension und 2 Pirschfahrten am Nachmittag und am frühen Morgen, wo Sie mit etwas Glück die „Big Five“ erleben können. Aufpreis ca. € 380,00 im DZ (EZ Zuschlag auf Anfrage). Am nächsten Mittag ist die Weiterfahrt nach Fancort, wo Sie dann wieder mit den anderen Teilnehmern der Gruppe zusammenkommen. Wir empfehlen diesen Ausflug speziell Teilnehmern, die noch nie an einer Safari teilgenommen haben (Mindestteilnehmer 3 bis 4 Personen).

Tag 06 –  26.11.17:
Nach dem Frühstück werden wir  aus dem Erinvale Estate Hotel auschecken, der Transferbus bringt Sie entlang der Nationalstraße N2 über Swellendam und Mossel Bay nach George. Hier erwartet Sie mit Fancourt wohl eines der weltweit berühmtesten Golfresorts. Das Abendessen nehmen wir im italienischen Hotelrestaurant La Cantina ein (exkl. Getränke).

Tag 07 –  27.11.17:
Nach dem Frühstück spielen wir ab 09:00 Uhr eine Golfrunde auf Montagu Golf. Der Parkland-Kurs ist eng verbunden mit der reizvollen Landschaft im Herzen der Gartenroute – mit dem Gebirge, dem Wasser, dem Tierleben – und genügt den höchsten Ansprüchen von Champions, befriedigt aber auch die Bedürfnisse des aufstrebenden Spielers, der sich gerne steigern möchte. Der restliche Tag steht zur freien Verfügung, wobei ein Besuch des SPA mit  Indoor Pool und Sauna, empfehlenswert ist. Falls Sie eine Massage wünschen, sollten Sie diese bereits mit Ihrer Buchung reservieren.  Um 19:00 Uhr treffen wir uns im von mir besonders geschätzten Henry White Restaurant zum gemeinsamen Abendessen (exkl. Getränke).

Tag 08 –  28.11.17:
Ab 12:20 Uhr haben wir auf dem  Outeniqua Golfplatz Startzeiten reserviert. Wenn Sie jedoch den Golfplatz nicht 2x spielen spielen möchten, was jedoch lohnenswert ist, empfehlen wir Ihnen fakultativ den ca. 30 Minuten entfernten in Richtung Mossel Bay gelegenen Pinnacle Point Golfplatz.  Der Challenge Kurs bietet spektakuläre Ausblicke zum Meer und gilt unter Insidern als echte Herausforderung. Eine weitere Alternative ist der Linkskurs unweit den Fancourt Resorts, der derzeit als die Nr. 1 in Südafrika zählt. Am Abend bieten wir Ihnen ein fakultatives Abendessen im Waterside Restaurant des ca. 30 Minuten entfernten Oubaai Hotels an (sehr empfehlenswert).

Tag 09 –  29.11.17:
Nach dem Frühstück findet eine weitere Golfrunde auf dem Outeniqua Golfplatz ab 09:30 Uhr statt. Der Outeniqua Course wurde, wie alle Plätze des Fancourt Resorts, von Gary Player entworfen. Hier spielen Sie auf ondulierten Fairways mit herrlichem Baumbestand und einigen Wasserhindernissen. Nach Ihrer Golfrunde haben Sie noch Zeit zur freien Verfügung und können hier z.B. die SPA-Einrichtungen des Hotels nutzen. Am letzten Abend im Fancourt haben wir noch einmal ein gemeinsames Abendessen im Henry White Restaurant des Hotels (exkl. Getränke).

Tag 10 –  30.11.17:
Nach dem Frühstück Check-out und Fahrt mit dem Reisebus entlang der Nationalstraße N2 nach Mossel Bay. Mossel Bay ist heute ein beliebter Ferienort mit schönen Stränden. Als erster Europäer kam der Portugiese Bartolomeu Dias 1488 in die Bucht, ihm folgte 1497 Vasco da Gama. In der Folgezeit gingen hier viele Schiffe vor Anker, um Frischwasser und Proviant an Bord zu nehmen, den sie in Tauschgeschäften mit den Khoikhoi erwarben. In der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts ließen sich europäische Farmer in der Region nieder. 1786 errichtete die Niederländische Ostindische Kompanie einen Getreidespeicher und Mossel Bay entwickelte sich zu einer Hafenstadt. Sie besuchen das Bartolomeu Dias Museum und den alten “Postbaum”.

Weiterfahrt über Swellendam und Somerset West nach Kapstadt mit einem Stop zu einem einfachen aber herzhaften  Mittagessen in Stormsvlei. Die Ankunft im The Table Bay Hotel nahe an der Waterfront wird voraussichtlich am späten Nachmittag sein. Nach dem Check-in und Bezug der Zimmer steht dieser Abend zur freien Verfügung. Direkt am Table Bay Hotel gibt es exzellente Restaurants, die wir Ihnen gerne aktuell empfehlen werden.

Tag 11 –  01.12.17:
Nach dem Frühstück erfolgt die Fahrt zum Steenberg Golfkurs im Tal von Constantia. Der Golfplatz wurde erst 1997 eröffnet und gehört aktuell zu den Top 3 Plätzen rund um Kapstadt.

Im Anschluss Rückkehr zum Table Bay Hotel. Am späten Nachmittag fahren Sie dann zu dem Wahrzeichen der Stadt, dem Tafelberg (wetterbedingt). Rund um den Tafelberg breitet sich ein Plateau aus, welches zahlreiche Wander- und Spazierwege durchquert – hier findet man mehr als 1400 Pflanzenarten. Der Blick auf die Stadt und den Hafen vom Signal Hill und Lion’s Peak ist gerade im Sonnenuntergang überwältigend. Kapstadt ist ein lebhaftes Verwaltungs- und Handelszentrum und der Sitz des südafrikanischen Parlaments.

Anschließend Fahrt zum The Africa Cafe, welches sich am Cape Heritage Square befindet. Es erwartet Sie ein reichhaltiges und schmackhaftes Menü: Eine Gourmet-Reise durch Afrika von Nord nach Süd. In kleinen Schälchen werden Spezialitäten aus vielen afrikanischen Ländern serviert. Abendessen exkl. Getränke im Reisepreis inkludiert.

Tag 12 –  02.12.17:
Heute steht ein absolutes „Muss“ für jeden Besucher des Kaps auf dem Programm – die Fahrt zum Kap der Guten Hoffnung. Sie fahren entlang einer der schönsten Panoramarouten des Landes. Dieses Naturschutzgebiet bietet eine atemberaubende Küste von 40 km Länge und einige der eindrucksvollsten Beispiele für die Königsprotea sowie die Fynbos Vegetation, das „Florenreich Capensis“. Neben einer Vielzahl an Wanderwegen und einigen Stränden finden sich hier die schwer zu erspähenden Elenantilopen sowie Buntböcke, Rehböcke, Kap-Greisböcke und zahllose Vogelarten. 

Fahrt zur Kap Spitze und Auffahrt mit einer Zahnradbahn zum höchsten Punkt beim Leuchtturm, die Wandereifrigen können hinauf laufen. Hier treffen sich die zwei Weltmeere, der Indische und der Atlantische Ozean. Sie haben von hier einen herrlichen Blick auf die Küste. Weiterfahrt zum Kap der Guten Hoffnung, wo die Seefahrer zunächst an Land gingen und glaubten, es sei die südlichste Spitze Afrikas.

Das Mittagessen nehmen Sie auf der Cape Point Straußenfarm ein. Es handelt sich um ein legeres Barbecue mit Straußenwürstchen, -steak, Salaten und Pastete/Schinken/Salami, natürlich alles aus Straußenfleisch. Nachdem Sie Simonstown und Fischhoek auf der Rückfahrt passiert haben, wird es einen Zwischenstopp in der Pinguin Bucht bei Boulder’s Beach geben, bevor Sie am späten Nachmittag wieder im Hotel eintreffen.
Das Farewell-Dinner findet in einem aktuell ausgewählten Restaurant an der Waterfront statt.

Tag 13 –  03.12.17:
Bitte beachten Sie, dass die Zimmer bis 11:00 Uhr geräumt werden müssen, das Gepäck kann bis zur Abfahrt beim Concierge aufbewahrt werden.

Falls gewünscht
Gegen 11:30 Uhr Abfahrt vom Hotel (mit Gepäck) zu einer Stadtrundfahrt durch Kapstadt. Die ca. 300 Jahre alte Mutterstadt Südafrikas gilt aufgrund ihrer herrlichen Lage und durch ihre viktorianischen Gebäude als eine der schönsten Städte der Welt. Im Malaien-Viertel „Bo-Kap“ schmiegen sich oft liebevoll renovierte Häuser und Moscheen an die Hänge. Die unverwechselbaren Pastellfarben und Verzierungen mit gemalten Säulen und Eisengittern sind ein Markenzeichen dieses Viertels. Die sogenannten Kap-Malaien sind Nachfahren der Sklaven, die im 18. Jahrhundert von der Holländisch-Ostindischen Handelskompanie aus dem damaligen Batavia und Ostindien an das Kap gebracht wurden. Die geschickten Handwerker bauten sich kleine Häuser und verbanden dabei den kapholländischen mit dem englischen Stil.

Die Stadtrundfahrt endet an der Waterfront, wo Sie die Gelegenheit haben einen Einkaufsbummel an der Waterfront zu unternehmen. Besonders hervorzuheben sind ‚The Blue and The Red Shed“. Hier finden Sie viele kunsthandwerkliche Stände. Unter anderem gibt es Gemälde, afrikanische Kunst, Muschelkunst, besondere Kerzen, Lederwaren, Bushman Kunst und Halbedelsteine zu erwerben. Es gibt auch eine große Auswahl an Restaurants, wo Sie vor dem Rückflug auch eine Kleinigkeit zu sich nehmen können (auf eigene Kosten). Sollten Sie Ihren Aufenthalt in Südafrika nicht individuell verlängern wollen, endet diese Reise für Sie an diesem Tag.

Tag 14 – 04.12.17:
Am frühen Morgen Ankunft in Frankfurt am Main und individuelle Rückreise nach Hause.


Reisedetails inkl. Fotos hier als .pdf Download: Rundreise Beschreibung Südafrika 2017

Ablauf_Südafrika_Rundreise_2017

Gerne arbeiten wir Ihnen auch ein individuelles Verlängerungsprogramm für Sie aus.

Flüge

Die Condor fliegt von Frankfurt direkt nach Kapstadt. Zubringer Flüge ab/Bis unterschiedlichen Flughäfen in Deutschland möglich. Kapstadt erreichen Sie auch mit der Emirates über Dubai oder mit oder SAA/Lufthansa über Johannesburg.

Die Condor bietet Ihnen neben der Economy Class auch eine attraktive Premium Economy Class (Details finden Sie hier) oder auch eine neue Business Class (Details finden Sie hier).